e-medien-franken. Das verborgene Mädchen

Seitenbereiche:


Inhalt:

Nur als Junge konnte sie frei sein Maria wird in einem kleinen Dorf in Pakistan geboren und bemerkt früh, dass ihre Brüder mehr Rechte und Freiheiten haben als sie. Mit vier Jahren verbrennt sie daher all ihre Mädchenkleider und beschließt: Ab heute bin ich ein Junge! Und die Eltern? Unterstützen sie. Von nun an heißt sie Dschingis Khan. Endlich kann sich Maria frei bewegen, zur Schule gehen und Sport machen. Ihre Tarnung ist perfekt. Mit 12 Jahren steigt sie sogar zum pakistanischen Jugendmeister im Gewichtheben auf - bei den Jungen! Doch als sie mit 15 Jahren ihre Liebe zum Squash entdeckt, fliegt ihre Tarnung auf. Todesdrohungen der Taliban sind die Folge. In ständiger Angst, entführt zu werden, hat Maria immer eine Zyankali-Kapsel dabei. Doch sie trägt nicht umsonst den Namen des größten Kriegers aller Zeiten - sie wird nicht aufgeben!

Autor(en) Information:

Maria Toorpakai Wazir wurde 1990 in Südwaziristan, Pakistan, geboren. Sie wuchs unter dem Namen Dschingis Khan als Junge auf und gelangte in ihrer Heimat zu sportlichem Ruhm: So wurde sie mit 12 Jahren pakistanischer Jugendmeister im Gewicht heben - bei den Jungen - und mit 16 Jahren Pakistans Jugendmeisterin im Squash. Heute lebt Maria als erfolgreiche Squash-Spielerin in Kanada. Sie ist die Nummer 49 der Welt.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können